19. Bundeskongress Pathologie BERLIN 2019

 
 

Willkommen!

Wir freuen uns, wenn wir Sie zum 19. Bundeskongress Pathologie 2019 begrüßen dürfen!

Veranstaltungsort:

Hotel Titanic Chaussee Berlin
Chausseestraße 30
10115 Berlin
Telefon: 030 31168580

Der Bundeskongress Pathologie Berlin hat 2018 im Rahmen der 6. Deutschen Pathologietage einen Rekord gebrochen: Mehr als 300 Teilnehmer*innen kamen aus den großen deutschen Pathologien im gesamten Bundesgebiet nach Berlin. Darüber hinaus über hundert Vertreter*innen aus den führenden pharmazeutischen und medizintechnischen Unternehmen. Der Bundeskongress Pathologie Berlin entwickelt sich damit zu DEM zentralen Treffpunkt der Market Player heraus, nicht nur der Opinion Leader aus den Pathologien, sondern auch aus den Unternehmen. Hier werden die strategischen Zukunftsvisionen geformt und diskutiert, die eines Tages wirtschaftlich entscheidend sind. Das Symbol zeigt Ihnen im Folgenden, durch welche Alleinstellungsmerkmale sich der Bundeskongress Pathologie Berlin auszeichnet.

Was erwartet Sie?

  • 180 – 220 der leitenden Patholog*innen aus dem gesamten Bundesgebiet,
  • 80 – 100 Techniker*innen und Analytiker*innen aus den führenden Pathologien Deutschlands,
  • ein top-aktuelles Programm, das die Leiter*innen der Pathologien in politischen und wirtschaftlichen Fragen auf den neuesten Stand bringt,
    • die einzigartige Dialogveranstaltung „Pathologie trifft Industrie“, in der die Megatrends und Paradigmenwechseln in der medizinischen Versorgung diskutiert werden.
  • ein eigener Fortbildungsstrang für die MTA im pathologischen Labor. Mit organspezifischen Fortbildungen aber auch mit Seminaren, bsw. zur Qualifizierung von Leitenden MTA.
  • das Get-together am ersten Abend in der Industrieausstellung, das es erlaubt, ungezwungen mit den Teilnehmer*innen ins Gespräch zu kommen.

Das Team von
Dr.HeikeDiekmann Congress
Communication Consulting
Köln

Programm

Programmvorschau

Freier Beruf - Pathologie“ ist die Überschrift des diesjährigen Bundeskongresses. Das sind die Themen:

  • Freier Beruf – Arzt oder Aktiengesellschaft?
  • Freier Beruf – Zukunft pathologischer Einrichtungen
  • KI in der Pathologie – Aus Sicht der Generation „Y“, für Weiterzubildende und junge FachärztInnen
  • Start des Screening-Programms Zervixkarzinom ab 2020
  • Digitale Pathologie, u. a. mit Vorstellung des „Leitfaden Workflow“ unserer Kommission Digitale Pathologie
  • Fortbildung, Thema „Lunge“ und „Meet the Expert“ der Akademie für Fortbildung in der Pathologie e.V.
  • Update Abrechnung als Neuestes vom Neuen aus allen Teilbereichen
  • Industriesymposien, mit Themen zur aktuellen Entwicklung

Neu, Neu, Neu:

  • MTA-Tag: Neben dem 19. Bundeskongress Pathologie Berlin wird es am Samstag, den 19.10.2019, einen „MTA-Tag“ geben. Folgende Veranstaltungen sind geplant:
    • Schnupperkurs Molekularpathologie für MTA
    • Immunhistochemie (inkl. Update) und QM
    • Workshop Digitales
    • Führungsaufgaben im Labor (z. B. Personalführung, Arbeitsplanorganisation)
  • Industrie-Forum in der Industrieausstellung. Impulsvorträge und Vorstellung der Aussteller.
  • Veranstaltung Recht: „Alles rund um die Vertragsgestaltung im Angestellten-Bereich“ am Freitag, den 18.10.2019.

Satelliten-Symposia

MSD Sharp & Dohme GmbH

Freitag, 18.10.2019, 15.30 - 16.30 h, Ballsaal 2

PD-L1 als Biomarker: Gekommen um zu bleiben

Warum PD-L1 testen bei HNSCC, Urothelkarzinom, GI-Tumoren….?
Prof. Victor Grünwald

PD-L1 Scoring leicht gemacht: Praktische Tipps für die CPS Auswertung anhand von Fallbeispielen – UC und HNSCC
PD Dr. Korinna Jöhrens, Dr. Ulrich Sommer

 

AstraZeneca GmbH

Samstag, 19.10.2019, 13.15 – 14.15 h: Ballsaal 2

Pathologische Expertise beim NSCLC – wertvoller denn je!
Vorsitz: Prof. Dr. Peter J. Wild, Frankfurt

Bahnbrechende Therapiekonzepte dank fundamentaler Biomarker – 10 Jahre personalisierte Medizin
Dr. Wilfried Eberhardt, Essen

Probengewinnung für die pathologische Diagnostik – State of the Art
Prof. Dr. Felix F. J. Herth, Heidelberg

Prozessoptimierung im Pathologielabor – Geschwindigkeit ist Trumpf!
PD Dr. Thomas Mairinger, Berlin

 

Samstag, 19.10.2019, 16.30 – 17.30 h, Raum Stuttgart

Die BRCA-Diagnostik beim Ovarial- und Mammakarzinom – Wer, wann und warum?
Vorsitz: Prof. Dr. Peter J. Wild, Frankfurt

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit ist unentbehrlich – ein Dialog zwischen Pathologie und Konsortialzentrum
PD Dr. Dorothee Speiser, Berlin & Prof. Dr. Gustavo B. Baretton, Dresden

Abrechnung von BRCA-Untersuchungen unter verschiedenen Vorzeichen
Gisela Kempny, Berlin

Resistenzmechanismen nach PARPi-Therapie – was ist bekannt und wie gehen wir damit um?
Prof. Dr. Sabine Merkelbach-Bruse, Köln

 

Das endgültige Programm erwarten wir Mitte August.

Anmeldung

Die Anmeldung zu dem Kongress setzt voraus, dass Sie Ihre Kontaktdaten an uns übergeben. Lesen Sie aus diesem Grund bitte zuvor die Datenschutzerklärung auf dieser Website. Wenn Sie die Anmeldung regelgerecht abschließen, erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Bitte schließen Sie für jede/n Teilnehmerin/Teilnehmer eine gesonderte Anmeldung ab, da jede/r Teilnehmerin/Teilnehmer ein eigenes Namenschildchen und damit eine gesonderte Zugangsberechtigung zum Kongress erhält.

Der Besuch der Satellitensymposien ist kostenfrei.

Der Bundesverband Deutscher Pathologen unterstützt die AiW unter seinen Mitgliedern, indem er ihre Teilnahme kostenfrei zulässt. Eine Anmeldung ist dennoch notwendig und hier möglich. Es wird eine Bearbeitungsgebühr von EUR 30,00 erhoben.

Zur Online-Registrierung inkl. V 05 "Meet the Expert"

Zur Buchung der Flatrate. Eine Buchung von V 05 "Meet the Expert" ist hier nicht möglich.

Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise!

 
 

Der 19. Bundeskongress Pathologie Berlin findet am18. - 20.10.2019 statt.